Startseite | Kontakt | Impressum | Was Sie wissen sollten
Sie sind hier: Startseite » Informatives

Unser Ort

Früher war Wißkirchen ein kleines Dorf, in dem vorwiegend Arbeiter, einige Bauern und viele Handwerker des Baugewerbes lebten, heute hat sich die Struktur der Bevölkerung sehr geändert:
Es gibt nur noch einen hauptamtlichen Landwirtschaftsbetrieb, wenige Handwerker, ca. 30 mittlere oder kleinere Firmen oder Ein-Mann-Betriebe. Die meisten Einwohner pendeln zur Arbeit nach Euskirchen, Köln oder Bonn.
Heute ist Wißkirchen begehrter Wohnort, in dem sich viele Kölner niedergelassen haben, denn Wißkirchen hat was zu bieten.
Am Ende dieser Seite sind einige Fotos, die Wißkirchen aus dem Heißluftballon zeigen.

Hier sind nur einige Punkte aufgezählt, weshalb so viele Neubürger nach Wißkirchen ziehen, Das Wohnen in Wißkirchen hat viele Vorzüge.

Weshalb lohnt es sich in Wißkirchen zu leben?
-auch wenn die Preise für Neubau und Wohnungen gestiegen sind, Wißkirchen ist trotzdem preiswert
- ist größtenteils verkehrsberuhigt (30er Zohne)
- liegt direkt am Rand der Eifel (Billiger Berg 299m ca. 1km entfernt)
- liegt links und rechts des Veybachs zwischen Feldern, Wiesen und "Bergen"
- hat eine der größten Wasserburgen des Rheinlandes, die Burg Veynau
- ist ideal zum Radfahren und Mountainbiken, hat viele leichte Radwege in 3 Himmelsrichtungen, schwierigere in die Eifelberge
- hat mit dem "Billiger Wald" ein großes Wandergebiet
- Hat einen landschaftlich schönen Golfplatz in unmittelbarer Nähe an der "Burg Zievel"
- hat eine Ganztags-Grundschule
- hat einen Kindergarten mit 3 Gruppen und U3 Betreuung
- hat in Euskirchen 2 Gymnasien, 2 Realschulen, 2 Hauptschulen (2 - 5 km)
- mehrere Stadtbus und Linienbusverbindung nach Euskirchen (ca. 4 km bis Stadtmitte)
- eine Autobahnauffahrt (Wißkirchen Nr. 111) auf die A1 500m vom Ort -- Richtung: Köln (35 km) Eifel-Trier (120 km)
- in der Nähe die A61 Venlo - Koblenz usw.
- hat den Bahnhof Euskirchen (4 km) mit P&R. Züge nach Köln, Bonn, Bad-Münstereifel und Trier alle 30 Min
- Einkaufsmöglichkeiten am Stadtrand (ca. 2km): Aldi, Netto, Hit, Toom Baumarkt, usw.
- Einkauf im Zentrum: Kauhof, Saturn, viele Textilketten usw.
- Kutur: Museum, Textilmuseum, Stadtheater ca.900 Pl., City Forum ca 1300 Pl., 8 Kinos, Restaurants, Kneipen usw. (4 km)
- hat einen Sport- und und einen Turnverein ( 8xFußball, 10 Gymnastik für jung und alt, Wandern usw.)
- einen Motorsportclub mit eigenem Motocrossgelände
- eine Modellflugverein mit Flugplatz am Waldrand
- den Veybachhof mit fast 100 Pferden (Reiten auf Islandpferden)
- im Umkreis vom 50km mehr als 100 schönste Ausflugsziele: Burg Satzvey (3,5 km), Kommern (8km) usw.
- hat 2 große Krankenhäuser in der Nähe: Euskirchen (4,5 km), Mechernich (10 km)
- mehrere Schwimmbäder, Wellnesszentren: Zikkurat, Steinbachtalsperre, Rheinbach, demnächst Eusk.
- hat einen großen Baustoffhändler und Natursteinbetrieb, einen Heizungs- und Badeinrichter direkt im Ort

- hat in der Ortslage leider keinen Tante Emma-Laden und keine Kneipe

Klicken Sie doch einmal "Sehenswertes" an, viele Fotos und Bilder werden Sie noch besser informieren.

Sie sehen, in Wißkirchen ist das Leben lebenswert, deshalb zieht es immer mehr Eltern, Berufstätige aus Köln oder der Eifel zu uns nach Wißkirchen. Zur Arbeit nach Euskirchen ist es ein Katzensprung, nach Köln oder Bonn etwa eine halbe Stunde mit Pkw oder Bahn.
Besonders das sportliche Angebot ist groß, man erkennt es an den Straßennamen, denn die haben fast alle mit Sport zu tun (Marathonstraße, Athletikstraße, Turnierstraße, Golfstraße usw.).


Aktuelle Fotos von Wißkirchen aus einem Heißluftballon

Auf dem ersten Foto sehen Sie Wißkirchen aus Nord bis Nordwest. Vorne ist die B56 nahe Elsig, rechts unten die Autobahn.
Wir sehen deutlich den Beginn der Eifel mit dem Billiger Berg. Man erkennt kaum die Höhenunterschiede, der Billiger Berg ist etwa 130m höher als der Ort Wißkirchen. Deutlich erkennbar ist die große Freifläche im Billiger Wald. Hier befand sich im 2. Weltkrieg ein großer Scheinflugplatz. Nach dem Krieg wurde hier mehrere Bauern aus den Vertriebenengebieten angesiedelt.

Wißkirchen aus dem Ballon 1

Wißkirchen aus dem Ballon 2009

Quelle: Pfingsten

Auf den folgenden Luftbildern sieht man Wißkirchen aus verschiedenen Richtungen
Aufgenommen wurden die Fotos Anfang August 2009 aus einem Heißluftballon bzw. 2007 aus einem Leichtflugzeug.
Das Foto 2 ist das Original, die beiden folgenden sind Vergrößerungen. Die blauen Flächen sind Rotkohlfelder, Rot-, Weißkohl und anderen Gemüsesorten werden rund um Wißkirchen von der Konsevenfirma Stollenwerk angebaut. Der landwirtschaftliche Betrieb der Firma sitzt in der Vorburg von Veynau.
Drei weitere Fotos wurden 2007 aus einem Leichtflugzeug aufgenommen.

Wißkirchen aus dem Ballon 2

Wißkirchen aus dem Ballon (2)

Quell: Pfingsten

Wißkirchen aus dem Ballon 3

Wißkirchen aus dem Ballon 2009 Ausschnitt L

Quelle: Pfingsten

Wißkirchen aus dem Ballon 4

Wißkirchen aus der Ballon 2009 Ausschnitt R

Foto: Pfingsten

Wißkirchen aus dem Leichtflugzeug

Wißkirchen aus dem Leichtflugzeug 2007

Foto: R. Dick

Wißkirchen mi Industriegebiet 2007

Foto: R. Dick

Wißkirchen an der Marathonstraße

Foto: R. Dick

Aktuelles Straßenverzeichnis 2009 von Wißkirchen

Pläne der Stadthomepage, Goggle usw. sind teilweise fehlerhaft